Latein

Willkommen - Salvete!

Antike Mythen finden wir heute überall in den Medien: Jugendliche lesen Bücher über Percy Jackson, den Sohn des Meeresgottes Poseidon. Viele Filme wie “Troja” oder “300”, der Kampf der Spartaner gegen die Perser, setzen sich mit der antiken Mythologie auseinander.

Diese antiken Mythen zeigen die reiche Fantasie der Römer und Griechen und deren Fähigkeit in ihrer Sprache menschliche Grunderfahrungen zu veranschaulichen (Dädalus und Ikarus, Orpheus und Eurydike, Prometheus, die Irrfahrten des Odysseus etc.).

Darüber hinaus gehen viele Bereiche unseres Kulturkreises, wie Wissenschaft, Philosophie, Politik, Literatur und Kunst auf die Römer und Griechen zurück.

Die Menschen der Antike machten sich Gedanken über ihr Leben und ihren Platz in der Welt. Lateinunterricht ist also nicht nur Sprachunterricht, sondern regt in der kritischen Auseinandersetzung mit den antiken Autoren zum Nachdenken über uns als Menschen und unsere Gesellschaft an.

Moderner Lateinunterricht am Gymnasium Lemwerder

Latein wird am Gymnasium Lemwerder ab Klasse 6 angeboten. Die Schülerinnen und Schüler entscheiden sich beim Übergang in die 5. Klasse zwischen den Fremdsprachen Latein und Französisch. Im Schnupperunterricht am Tag der offenen Tür können die Kinder erste Erfahrungen mit der neuen Sprache machen.

Der Lateinunterricht beschäftigt sich in erster Linie mit der Übersetzung von lateinischen Texten ins Deutsche. Diese sind in der Lehrbuchphase eng an der Lebenswelt der Kinder orientiert.
Neben dem systematischen Erlernen von Vokabeln und Grammatik, dem vertieften Eindringen in das System “Sprache” an sich, werden zahlreiche Aspekte der römischen Alltagswelt, der antiken Mythologie und Religion sowie Themen der römischen Geschichte behandelt.

In der Lektürephase ab Klasse 9 werden leichte Originaltexte gelesen, die sich mit vielfältigen Themen in Geschichte und Philosophie, aber auch mit dem Alltag der römischen Gesellschaft und sozialen Fragen beschäftigen. Mögliche Autoren der Anfangslektüre sind Caesar, die Biographien des Cornelius Nepos, die Mythen des Hygin oder die Fabeln des Phaedrus.

In Auseinandersetzung mit philosophischen Inhalten werden die Jugendlichen angehalten, Stellung zu nehmen, eine eigene Position zu entwickeln und begründet zu vertreten.

Auf den Spuren der Römer: Fahrt nach Trier

Für den 9. und 10. Jahrgang findet regelmäßig eine mehrtägige Exkursion nach Trier statt. Hierbei erfahren die Schülerinnen und Schüler eine antike römische Stadt. Viele Aspekte antiken Lebens und im Unterricht Erlerntes können unmittelbar erlebt werden.

Der Sprung ins Studium: Das Latinum

Mit erfolgreichem Abschluss der Klasse 10 erwerben die Jugendlichen an unserem Gymnasium das Kleine Latinum, welches für einige Studiengänge, die ein Latinum als Voraussetzung haben, als Nachweis von Lateinkenntnissen ausreicht.
Die meisten Schülerinnen und Schüler belegen auch im 11. Jahrgang der weiterführenden Gymnasien das Fach Latein. Dort können sie am Ende der Klasse 11 das Latinum und am Ende von Klasse 12 das Große Latinum erwerben.